Das Tagebuch eines Gemäldes

Die vierte Etappe<<Genug sagen>>Wahrscheinlich soll das die schwierigste Etappe für jeder Künstler sein?!Wann ist überhaupt ein Werk fertig? Ich persönlich spüre es genau, wann die Auseinandersetzung mit dem Gemälde ein Ende nimmt. Mit ruhigem Geist lege ich paar genaue Striche an richtige Stelle, mit dem richtigen Farbton und dann ist es für mich Schluss, lasse das Bild von mir ausruhen und gehe meine Pinseln wascgen. Es kommt natürlich vor, dass ich mir wünsche "hätte ich früher damit aufgehört"...Aber je lange ich merke, ich habe noch was zu geben und das Gemälde braucht mich, bleibe ich dran.